Künstliches Hüftgelenk und Kniegelenk: Patienteninformationen für Patientensicherheit

Endoprothesen und endoprothetische Operationen

In Deutschland werden jährlich zwischen 350.000 und 400.000 Hüft- und Knie-Endoprothesen implantiert. Heute zählt die Implantation künstlicher Gelenke zu den Routineoperationen. Je besser Patienten vor der Operation informiert sind, desto besser kann die Zusammenarbeit mit Klinik und Reha laufen. Die Seite endoinfo.de soll Patienten und Angehörigen bei der Orientierung und Informationssammlung dienen, wenn das Thema Hüftprothese (künstliche Hüfte) oder Knieprothese (künstliches Knie) aktuell wird.

Hohe Standards bei Hüftchirurgie und Kniechirurgie

Für die Hüftchirurgie und die Kniechirurgie gibt es heute in Deutschland herausragende Standards. Die hohen Qualitätsniveaus von Kliniken und Operationsverfahren können in unterschiedlichen Verfahren zertifiziert werden. Mit der Einführung des Endoprothesenregisters Deutschland kam ein neues Qualitätsmerkmal hinzu. Lesen Sie hier mehr über das Endoprothesenregister Deutschland.

Wer benötigt ein künstliches Knie- oder Hüftgelenk?

Hüft-Endoprothesen werden überwiegend bei Menschen mit hüftgelenksnahen Oberschenkelhalsbrüchen eingesetzt. Auch angeborene Fehlentwicklungen des Hüftgelenks (Hüftdysplasien) können Indikationen für Hüft-Endoprothesen sein. Hüft- und Knie-Endoprothesen kommen außerdem bei rheumatoider Arthritis, bei Arthrose und anderen Gelenkerkrankungen zum Einsatz. Lesen Sie hier mehr über Indikationen und Endoprothesen …

Was ist vor einer Hüft-Operation bzw. Knie-Operation wichtig?

Sie möchten erfahren, wie Sie sich auf eine Hüft-OP oder Knie-OP vorbereiten können?
endoinfo.de stellt Informationen bereit. Für Patienten und deren Angehörige. Über die Erfolge, die mit Therapien erzielbar sind. Über das, was zu beachten ist. Hier werden auch Informationen zur Haltbarkeit von Knie- und Hüftendoprothesen gesammelt und in verständlicher Sprache Beiträge dazu geliefert, wie man sich auf eine Operation und die Zeit danach vorbereiten kann. Lesen Sie hier mehr über die Vorbereitung einer Hüft- oder Knie-OP …

Klinik finden – warum Teilnahme am Endoprothesenregister?

Die Teilnahme am Endoprothesenregister ist für die Kliniken freiwillig. Das hat Nachteile. Eine verpflichtende Teilnahme würde flächendeckend einen Standard setzen und könnte damit in einer kürzeren Zeit die Vorteile des Endoprothesenregisters allen Kliniken und Patienten zugänglich machen.

Über diese Links können Sie sich ausführlicher informieren:
Künstliches Hüftgelenk | Hüftendoprothese (Hüft-TEP) | Künstliches Kniegelenk | Knieendoprothese (Knie-TEP) Hier finden Sie Informationen zu Endoprothese, Operation, Klinik, Reha, Patientensicherheit
Hüftchirurgie und Kniechirurgie
Indikationen: Wann werden künstliche Gelenke implantiert?
Was ist vor einer Hüft-Operation bzw. Knie-Operation wichtig?
Klinik finden – warum Teilnahme am Endoprothesenregister?
Experten-Interviews: Was sagen erfahrene Operateure?
Nach Hüft-OP bzw. Knie-OP Reha finden

Nach oben | Klinikverzeichnis | Endoprothesenregister | Interviews | Startseite

Endoprothesenregister: Sie haben schon davon gelesen und wollen mehr erfahren?

Im Endoprothesenregister Deutschland laufen von den teilnehmenden Kliniken relevante Informationen über Operationen zusammen und werden dort ausgewertet. Ziel ist es, die Fehlerquote bei Operationen und die Anfälligkeit von Material (Materialversagen) früh zu erkennen, um Abläufe verbessern zu können, vor allem aber die Patientensicherheit zu erhöhen. Wenn Sie sich für eine Klinik entscheiden, die am Endoprothesenregister teilnimmt, tragen Sie zum Aufbau dieses wichtigen Qualitäts-Monitorings bei. Lesen Sie hier mehr über das Endoprothesenregister Deutschland ...

Nach oben | Klinikverzeichnis | Endoprothesenregister | Interviews | Startseite

Reha-Kliniken nach einer Hüft-OP bzw. Knie-OP finden

Nach einer Operation an Hüfte oder Knie ist es eines der Hauptziele, die Patienten zu mobilisieren, damit sie das erhalten bzw. wiederfinden, was das Ziel der Operation ist: Beweglichkeit. Viele Krankenhäuser, in denen endoprothetische Operationen durchgeführt werden, verfügen über eigene Reha-Kliniken; zusätzlich gibt es spezielle Reha-Kliniken. In Kürze wird hier eine Auswahl von Reha-Einrichtungen zu finden sein.

Interviews mit Experten zum Endoprothesenregister Deutschland:

Interview mit Prof. Dr. med. Maximilian Rudert
Interview mit Frau Anneliese Bodemar, Leiterin der TK-Landesvertretung Rheinland-Pfalz

Interview zum Endoprothesenregister mit Frau Univ. Prof. Dr. Andrea Meure
Endoprothesenregister: Interview mit Dr. Christian Fulghum von der endogap-Klinik
Interview mit Prof. Dr. Bernd Fink, Orthopädische Klinik Markgröningen
Interview mit Prof. Dr. med. Dr. h. c. Joachim Grifka
Interview zum Nutzen des Endoprothesenregisters mit Jürgen Malzahn, AOK-Bundesverband

Nach oben | Klinikverzeichnis | Endoprothesenregister | Interviews | Startseite