Endoprothesen: aus einem „Expertenthema“ wird auch ein Patiententhema

Übersetzt man den Begriff Endoprothetik wörtlich, so heißt Endoprothetik Innenprothetik, also Innenersatz. Der Begriff leitet sich vom griechischen ἔνδον (innen) ab. Die Fachthemen aus der Endoprothetik werden zunehmend zu Sachthemen für die Patienten, also auch draußen in der Welt. Aus medizinischer Sicht ist die Versorgung mit Endoprothesen heute eine Routineangelegenheit. Bei Patienten besteht häufig Klärungsbedarf, sie wollen mitdenken und mitentscheiden. Patientenbeteiligung ist für den Heilungserfolg ein Plus, wie Ärzte feststellen. Ein informierter Patient ist ein guter Kooperationspartner auf dem Weg zur stabilen Mobilität.

ENDOINFO.de wird aufgebaut unter anderem für:
• Arthrosepatienten, Rheumapatienten und Osteoporosepatienten, Verunfallte sowie deren Angehörige, die sich über Therapien und endoprothetische Versorgungsmöglichkeiten informieren möchten 
• med. Laien, die verstehen wollen, welche Vorteile das Endoprothesenregister Deutschland ihnen und anderen Patienten bringt
• gesunde Menschen, die erfahren wollen, was sie zur Schonung und Gesunderhaltung ihrer Gelenke tun – und lassen – können
• Ärzte sowie Fachkräfte aus den Bereichen Diagnostik, OP, Pflege und Reha, die an einer zentralen Stelle Informationen über Weiterentwicklungen, Gesundheitspolitik und Selbsthilfegruppen zum Thema Endoprothetik suchen